Meditation

ENTSPANNUNGSTRAINING und STRESSBEWÄLTIGUNG

Durch Entspannung lernen wir eine ganz neue Art des Daseins, eine Offenheit der Wahrnehmung,
in der wir die Integration von Körper, Geist, Sinnen, Gefühlen und Umwelt genießen.
Wir lernen, die ganzheitliche Qualität einer lebendigen Erfahrung zu genießen.
Der Kern dieser Erfahrung von etwas, das wir im Allgemeinen als Glück bezeichnen,
ist das Gleichgewicht.
(Tarthang Tulku, tibet. Lama)

Unser Organismus ist nur bis zu einem bestimmten Grad für den Umgang mit Stress ausgestattet. Ist die Anpassungsfähigkeit erschöpft, funktionieren Körper und Geist nicht mehr reibungslos, was sich in Symptomen wie Schmerzen, Erschöpfung, Krankheit, Lustlosigkeit oder Konzentrationsstörungen bemerkbar machen kann.

Stress, Schlaflosigkeit, Reizbarkeit und vegetative Störungen können mit Hilfe ausgesuchter, einfacher Übungen wesentlich verbessert oder beseitigt werden. Die geistige Ruhe und Stärke, die wir mit Hilfe von Entspannungstechniken erlernen und üben, gibt uns außerdem größere Kontrolle über unsere Gedanken und Handlungen.

Aus verschiedenen westlichen und östlichen Entspannungsmethoden, wie z.B. Atemübungen, Muskelrelaxation (PMR), Tiefenentspannung, Visualisierung, Stilles Qigong stelle ich für Sie ein individuelles Programm zusammen.

 

Was passiert auf physiologischer und psychischer Ebene beim Entspannen?

Beim Üben von Entspannungsverfahren kommt es durch die parasympathische Aktivität des vegetativen Nervensystems auf physiologischer Ebene zu neuromuskulären, kardiovaskulären, respiratorischen, elektrodermalen und zentralnervösen Veränderungen:
Eine periphere Gefäßerweiterung beispielsweise kann zu einem angenehmen Wärmegefühl in Armen und Beinen führen. Der Blutdruck wird gesenkt. Die Atemfrequenz nimmt ab, ebenso die thorakale Atmung (Brustatmung), während die abdominelle Atmung (Bauchatmung) zunimmt. Die Hautleitfähigkeit nimmt ab und die hirnelektrischen Veränderungen (EEG) zeigen einen entspannten Wachzustand (Alpha-Wellen).

Auf psychischer Ebene kommt es zu emotionalen, kognitiven und Verhaltens-Veränderungen in positiver Hinsicht wie z.B.: Unangenehme Gefühle wie Ängste oder Ärger werden abgebaut, Unruhe und Hyperaktivität werden reduziert. Die geistige Frische nach dem Üben begünstigt die Konzentrationsfähigkeit sowie Informationsverarbeitungsprozesse und Gedächtnisprozesse (Schule!).


Entspannungstraining und Stressbewältigung finden in meiner Psychologischen Praxis www.stresslassnach.at statt.

DAO-Zentrum
Mag. Sabine Schmaldienst
Kontakt

 Facebook


Ruhe und Entspannung

Kraft tanken

);